Home / Blog / Sport / Personal Trainin...
VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN

Abbrechen

  • 1 Person
  • 2 Personen
  • Mehr Personen

Personal Training im Posthotel: Wie, wozu, warum? Ein Interview mit Mandy.

Dürfen wir vorstellen? Mandy – eine unserer Posthotel Fitnesstrainer. Seit Ende letzten Jahres sensibilisiert sie Gäste im Posthotel Achenkirch als Impulsgeberin, Wegbereiterin und natürlich Expertin. Für Sport, Gesundheit und letztendlich für Wohlbefinden.

Mit knapp 200 m² Kraftraum, Fitness-Stuben und Dojo im Zöhrerhaus, Outdoor Fitnessmöglichkeiten & Co., gibt es im 5* Erwachsenen Hotel am Achensee tolle Möglichkeiten, um körperlich aktiv zu werden. Wieso ein Personal Training dafür die perfekte Basis ist und wie Sie auch Zuhause davon profitieren, erfahren Sie direkt von Mandy.

Wie kann ich mir ein Training mit Personal Coach im Posthotel vorstellen?

Der erste Teil unseres Personal Trainings, ist die Erfassung des IST-Zustands. Im Idealfall tausche ich mich als Trainerin bereits vor dem Besuch mit dem Gast über den Gesundheitszustand und das bisherige Sportprogramm aus. Von besonderer Bedeutung ist an dieser Stelle auch die Festlegung der Trainingsziele. Wo sieht der Gast sich in Zukunft? In diesem Schritt verwenden wir die SMART-Formel: Alle Ziele müssen spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert sein. Will mein Gast abnehmen, Muskeln aufbauen, sich einfach irgendwie gesünder und fideler fühlen? Nur alleine zu sagen „ich möchte mehr Sport machen“ oder „ich möchte endlich abnehmen“ ist zu ungenau und lässt das Vorhaben planlos scheitern. Wird das Ziel hingegen klar und messbar formuliert, z.B. „ich möchte in 6 Monaten 5 kg abnehmen“, dann kann dieses viel besser angegangen und letztendlich auch erreicht werden. Damit der Fitness Plan also überhaupt funktionieren kann, formulieren wir zunächst die Ziele. Danach geht es an die Umsetzung.

Als staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin mit Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation, verfüge ich mit meinen mittlerweile 14 Jahren Berufserfahrung über ein großes Übungsrepertoire. So kann ich schnell und zielgerichtet abrufen, was für den jeweiligen Gast das Beste ist. Die entsprechenden Übungen und Techniken gebe ich dann selbstverständlich mit all meinem Wissen weiter. Wir starten mit einem Warm-Up, denn ohne sich mindestens 10 Minuten aufzuwärmen, sollte man gar nicht erst loslegen. Vor allem beim Workout schaue ich dann ganz genau hin, denn die Analyse der Bewegungsmuster ist letztendlich das A und O. Ich führe die Übungen anfangs selbst durch, denn wir alle lernen neue Dinge zum Großteil visuell. Bei Bedarf korrigiere ich natürlich, ansonsten liegt ein sehr großer Teil jedoch auch in der Motivation und selbstverständlich in der Beantwortung von Fragen.

Stichwort Motivation: Welche Fitness Tipps gibt es für das richtige Training?

Die beste Motivation beim Sport ist Abwechslung kombiniert mit ermutigenden Worten und letztendlich Emotion! So wie man sich die Ziele im ersten Schritt des Personal Trainings bildlich vorstellen und die damit verbundenen Emotionen verinnerlichen muss, so muss man bei allen Fitness-Übungen spüren und in sich hinein hören. Nur so erlebt man direkte Veränderungen, bleibt am Ball und erkennt nebenbei erste Anzeichen von körperlichen Beschwerden, was wichtig für den Selbstschutz ist. Letztendlich habe ich mir meine kindliche Bewegungsfreude beibehalten: Wer Spaß am Sport hat verbraucht weniger Energie, um seinen inneren Schweinehund zu überwinden.

Spaß bei der Sache ist wichtig, denn letztendlich sollte z.B. die Dauer eines Training erst erhöht werden, wenn das Training zur täglichen Routine geworden ist. Aus diesem Grund betone ich gerne, dass Sport nicht zwingend mit Schwitzen und Leistung in Verbindung stehen muss: Eine Wanderung in der Natur fördert beispielsweise alle Sinne und ist neben der körperlichen Aktivität eine Art „Mind Fitness“ für Körper und Geist. Wer beim Sport übertreibt, verliert die Motivation leider meist sehr schnell wieder – kleinere Zwischenziele und Belohnungen zwischendurch können daher sehr hilfreich sein.

Welche Fitnessübungen & Fitnessgeräte kannst du als Personal Coach empfehlen?

Grundsätzlich kann ich jedem Gast, egal welchen Alters, Fitnesslevels oder Geschlechts empfehlen, regelmäßig Pilates und Yoga als effektives Ausgleichstraining zu allen anderen Sportarten auszuüben! Pilates-Übungen und Yoga-Übungen haben sich in der Physiotherapie, im Spitzensport und im Breitensport erfolgreich bewährt. Im Pilates liegt der Schwerpunkt auf der Tiefenmuskulatur, dazu zählen z.B. die wirbelnahen Rückenmuskeln, der Beckenboden, die tieferliegende Hüft- und Bauchmuskulatur sowie die Atemmuskulatur. Diese sind essentiell für einen aufrechten, schmerzfreien und stabilen Körper. Durch Yoga wird Ihnen zu mehr Beweglichkeit und Wohlbefinden verholfen. Alle Bewegungen entstehen aus einer kräftigen Körpermitte – ohne geht es nicht.

Yoga und Pilates im Posthotel Achenkirch Tirol

Abgesehen von Pilates und Yoga ist, egal bei welchem Fitnessgerät oder bei welcher Übung, eine saubere Technik für einwandfreie Bewegungsausführungen relevant. Damit das sichergestellt wird, empfehlen wir ein betreutes Training durch erfahrene Coachs. Natürlich geben wir auch außerhalb des Personal Trainings kleine wertvolle Tipps oder zeigen Ihnen die ein oder andere Übung, wenn Sie uns im Kraftraum oder einer anderen Sportzone im Posthotel ansprechen.

Synrgy Tower Indoor Fitness Kraftraum

Wieso sollte man ausgerechnet im Urlaub ein Personal Training buchen?

Ganz einfach: Weil man im Urlaub Zeit hat für Reflektion, für Gesundheit und für eigene Bedürfnisse. Wie oft schieben wir unsere eigenen Wünsche im Alltag weg – unsere tägliche To Do Liste ist so oft fremdbestimmt… Oft sind wir im Urlaub entspannter und offener für unsere persönlichen Themen. Ich kenne keinen Gast, der seine Gesundheit nicht als wichtige Priorität sieht. Genau deswegen bieten wir im Posthotel Achenkirch unsere Personal Trainings an. Damit unterstützen wir das pro-aktive Einzahlen auf das Gesundheitskonto. Ich verstehe mich als Hilfe unserer Gäste, den gesunden Werkzeugkoffer zu packen – am Ende haben wir alle schließlich nur den einen Körper, in dem wir stecken.

Kraftraum Fitness Posthotel Achenkirch

Wie profitiere ich auch Zuhause vom Training mit dir oder deinen Kollegen?

Selbstverständlich erhält jeder Gast im Anschluss an das Personal Training einen Trainingsplan für die Zeit nach dem Urlaub im Posthotel. Nach dem Workout gehen wir außerdem nochmals die Reihenfolge aller Übungen durch und notieren diese gemeinsam. Meine Kollegen und ich sind auch nach der Urlaubszeit jederzeit gerne für unsere Gäste da! Über sport@posthotel.at kann man uns meist am besten erreichen. Denkbar ist z.B. eine Trainingsbetreuung, nach 2-3 Monaten ist zudem eine Trainingsplananpassung sinnvoll. Ansonsten lassen wir gerne auch über den Aufenthalt hinaus Tipps und Motivation zukommen.

Gibt es im Personal Training Tipps zur Ernährung?

Personal Training ist so individuell, dass es bei Bedarf auch um die Ernährung geht – vor allem, wenn ein Gast abnehmen möchte oder Diabetes hat. Insbesondere mein Schwerpunkt liegt jedoch einfach auf der Bewegung, denn das allein ist schon ein sehr komplexes Thema. Dank der gesunden Küche im Posthotel und einem langjährig erfahrenen und bestens ausgebildeten Küchenteam, sind unsere Gäste jedoch auch rund um die Ernährung bestens bei uns aufgehoben.

Für wen ist ein Personal Training besonders geeignet?

Personal Training ist für jeden Gast zu empfehlen, besonders für die, die eine „Abkürzung“ zum Ziel gehen möchten. Wer großen Wert auf eine richtige Trainingsausführung im Sinne der Gesundheitsvorsorge legt, sollte es einfach einmal ausprobieren. Alternativ gibt es im Posthotel-Aktivprogramm jede Woche ca. 60 Kurse. Von Aqua Fit, Bauch-Beine-Po, Achtsamkeitstraining, Pilates, Yoga Kursen, Faszientraining und Meditation über Outdoortrainings, Wanderungen und Radtouren wird einiges geboten.

Synrgy Tower Outdoor Fitness Kletterwand

Zu guter Letzt: Wie kann ich jetzt loslegen?

Los geht es am besten mit einer Email an uns als Sportteam im Posthotel. Den IST-Zustand können wir je nach Wunsch auch telefonisch besprechen, selbiges gilt für die Festlegung der Ziele. Bis der Urlaub und somit auch das Personal Training dann tatsächlich stattfindet, sollte auf stundenlanges Training verzichtet werden. Besser ist z.B. ein tägliches Training von 20 Minuten, denn letztendlich sollte Sport zur Routine werden. Alles weitere besprechen wir dann am besten persönlich – packen wir es an! 🙂

Ähnliche Beiträge

Spielplatz für Erwachsene: Im Posthotel Spielparadies dürfen Sie Kind sein!

Das 5* Posthotel Achenkirch ist nicht nur ein ausgezeichnetes Wellnesshotel – wenn Sie so wollen ist es ein exklusiver Indoor- und Outdoorspielplatz für Erwachsene! Vielleicht kennen Sie schon den Synrgy Tower, die Slack-Line, Kletterwand, Tischtennisplatte und das große Trampolin im Außenbereich? Sehr gut. Seit kurzerRead More

Zum Artikel