Sprachen :
Button Callback
  • News
  • 6 Fragen an Martin Moser
6 Fragen an Martin Moser, Bild 1/1

6 Fragen an Martin Moser

Grüß Dich, Martin! Schön, dass Du Dir die Zeit nimmst - erzähl uns etwas über dich: Wer bist Du? Woher kommst du?

Ich bin Teil des Teams, welches Sie als Erstes begrüßt, aber auch als Letztes verabschiedet. „I bi a Tiroler Bua“; ich bin in Jenbach aufgewachsen und habe dort die Pflichtschule besucht, in Folge die Handelsakademie in Wörgl absolviert. Nach der Matura wollte ich mein theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Ein paar Jahre war ich in der Privatwirtschaft als kaufmännischer Mitarbeiter beschäftigt. Jedoch da hat mir das gewisse Etwas gefehlt, welches ich jetzt gefunden habe.

Was hat Dich ins Posthotel Achenkirch geführt?

Das Image dieses Hauses, und der Wohlfühl-Effekt, den man schon bemerkt, sobald man die Eingangsschwelle übertritt. Jedoch ist auch die Nähe zu meinem Heimatort ideal, ich brauche eigentlich nur einmal umfallen und bin schon zu Hause.

Was begeistert Dich an Deinem Beruf und der Arbeit hier bei uns am meisten?

Die direkte „Arbeit“ mit anderen Menschen, und dass man hin und wieder einen kleinen Spaß einbauen kann. Sowie auch die Teamfähigkeit des gesamten Posthotel-Teams. An der Rezeption finde ich es am aufregendsten, dass man nie weiß, was der nächste Gast möchte, das ist einfach eine tolle Herausforderung.

Was war Dein prägendstes bzw. schönstes Erlebnis im Posthotel Achenkirch?

Bis jetzt ist schon so viel passiert, da kann ich mich gar nicht entscheiden, was mir persönlich am besten gefallen hat. Jedoch der Almabtrieb im September war ein wirklich beeindruckendes Erlebnis. Zuerst mit den Kühen von der Alm herunterwandern, direkt vor dem Posthotel vorbei, und das anschließende Fest beim Ampelsbacher Hof, dies ist wirklich einmalig.

Was macht das Posthotel Achenkirch Deiner Meinung nach so besonders?

Die Harmonie im gesamten Haus, sowie auch die Lage des Hotels. Bei uns hat man jeden Tag sehr viele Möglichkeiten aktiv zu sein: Wanderungen, Schwimmen, Radfahren im Sommer und im Winter Skifahren, Rodeln, Langlaufen, Biathlon-Schießen. Welche Lokalität kann das sonst noch bieten?

Zu guter Letzt - Dein persönlicher Geheimtipp: Was muss man bei einem Urlaub im Posthotel Achenkirch oder am Achensee im Allgemeinen unbedingt erleben?

Man muss unbedingt über die Zöhreralm in Richtung Unnutz wandern, von dort hat man einen herrlichen Ausblick und zusätzlich ist man dem Himmel etwas näher.

Vielen Dank, Martin!

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Familie Reiter
AT-6215 Achenkirch/Tirol 382
Tel: ++43 5246 6522
Fax: ++43 5246 6522 468
Skype: posthotel.achenkirch
info@posthotel.at
Logo Tirol
Sprachen :
  • German